dasBuschhaus.de > Feiern & Events > im E-Werk 06 Oktober 2007

The Light At the End Of The World Tour 2007

Köln E-Werk am 6.Oktober

ONETWO
ONETWO Promo

Am Samstag 6.10.2007 konnte Uwe sein Geburtstagsgeschenk von Klaus einlösen. Erasure Konzert im E-Werk.
Endlich mal wieder ne Gelegenheit Andy Bell und Vince Clarke live zu erleben. Um 19 Uhr waren wir da. Kurze Wartezeit und um 19:30 Uhr waren wir drin. Mit 2 Kölsch aus Platikgläsern bewaffnet ab vor die Bühne. Sind wir hier die Ältesten? Ne, alle in unserem Alter. Keine kreischenden Gören -Andy sei Dank. ONETWO, mit Ex-Propaganda-Sängering Claudia Brücken und das OMD-Mitglied Paul Humphreys spielen als Vorgruppe auf der Deutschland-Tour. Schön mal wieder Synthie-Pop von OMD, Propaganda und Depeche Mode (Vince Clarke!) zu hören. Waren die 80er Jahre doch geil. Da kommen Erinnerungen auf. Klaus verfällt fasst in eine Depression. War ja nie seine wirkliche Musikrichtung. Trozdem tanzt er mit.

21 Uhr: Endlich geht es los. The light at the end of the word beginnt.

....
The light at the end of the word Tour
in Blaulicht getauchte Bühne mit Monitoren

Andy Bell und Vince Clarke begleitet von 3 Backgroundsängerinnen legen los. Die Bühne besteht überwiegend aus einer glizernden Treppe und einem Podest mit Videomonitoren denen Kollagen mit alten Videos laufen. Bereits beim ersten Song "Sunday Girl" steigt die Stimmung auf einen Höhepunkt. 90 Minuten sind wir in einer anderen Welt. Wir hören u.a die neuen Songs, "I could fall in love with you", "Be my baby", "Glass Angel" und einige mehr vom neuen Album "Storm chaser". Auch die Klassiker kommen gut wie: "Ship of fools", "Love to hate you", "Chains of love". Bei "Sometimes" sind wir endlich wieder in den 80'ern angekommen und mit "Oh l'amour" verabschieden sich die beiden dann zu schnell. Nur eine Zugabe, das wars. Viel zu kurz. Uwe hätte gerne noch 90 Minuten drangehangen. Klaus hat genug. Jetzt brauchen wir noch 2 Kölsch! Und Klaus soll auch mal ein Bild von Uwe machen!